MAN NEHME – SO EINFACH IST DIE GESETZESKONFORME EVALUIERUNG

5 einfache Zutaten, und die Evaluierung psychischer Arbeitsbelastungen schmeckt auch dem Arbeitsinspektorat

Die Zutaten:

Initiative
ANABEL-EXPERT
ABS Gruppe
Ausfüllen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokuments
Umsetzung von Maßnahmen

So geht’s Schritt für Schritt:

1.) Basiszutat: Initiative
Eines können wir Ihnen nicht ersparen: die Basiszutat Initiative. Der Wille, etwas zu schaffen, muss da sein, sonst wird das einfachste Rezept nicht gelingen.
Bilden Sie eine Gruppe, in der zumindest die Geschäftsführung und die Beschäftigten vertreten ist (wenn vorhanden auch Sicherheitsfachkraft, Betriebsrat etc.). Diese sogenannte „Projektgruppe“ oder „Steuerungsgruppe“ begleitet die erfolgreiche Durchführung der Evaluierung und fasst Beschlüsse.

2.) Screening der psychischen Arbeitsbelastungen
Melden Sie Ihr Unternehmen über die Onlineplattform https://anabel.at kostenlos an und Sie erhalten sofort die Zugangsdaten für Ihr Unternehmen. Im ausführlichen PDF-Begleitheft werden die wenigen Schritte zur Durchführung der Onlinebefragung zur Erhebung der psychischen Arbeitsbedingungen in Ihrem Betrieb anschaulich beschrieben. Innerhalb von zwei Wochen füllen die Beschäftigten einen kurzen Fragebogen (35 Fragen) aus. Bestellen Sie danach die arbeitsplatzbezogene und damit gesetzeskonforme ANABEL-EXPERT-ANALYSE Auswertung zum Preis von € 290,00.

3.) Konkretisierung der psychischen Belastungen und Maßnahmenentwicklung
Fordern Sie bei der AUVA das Moderationspaket für die Durchführung des Gruppeninterviewverfahrens „ABS Gruppe“ als pdf (3 Poster + Fragebogen) unter der E-Mail-Adresse psy.eval@auva.at an. Neben 3 Postern und einem Fragebogen finden Sie darin auch ein Begleitheft mit einer genauen Beschreibung des Ablaufs des strukturierten Interviews zur Konkretisierung gefundener psychischer Belastungsschwerpunkte und zur Maßnahmenentwicklung.
Ein solches Gruppeninterview dauert erfahrungsgemäß etwa 3-4 Stunden. Danach wird ein Bericht über die gefundenen konkreten Belastungen und die Maßnahmenvorschläge erstellt.
TIPP: Bedenken Sie, dass die Person, die das Gruppeninterview durchführt, über Moderationserfahrung verfügen sollte und eine sehr gute Vertrauensbasis bei den teilnehmenden Personen haben sollte (Stichwort Anonymität). Sollten Sie diesbezüglich Bedenken haben, wenden Sie sich an externe Experten. Die Durchführung des Interviews samt umfassender Berichterstellung durch Arbeitspsychologen ist bereits ab ca. € 700,00 erhältlich.
Die Projektgruppe beschließt auf Basis des Berichts Maßnahmen und bestimmt Personen, die für die Umsetzung zuständig sind.

4.) Ausfüllen des Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokuments
Unter www.eval.at können Sie das ausfüllbare PDF „Sicherheits- und Gesundheitsschutzdokument – Erhebungs- und Maßnahmenblatt“ herunterladen. Hier tragen Sie gefundene Belastungen, beschlossene Maßnahmen und für die Umsetzung verantwortliche Personen ein.

5.) Maßnahmenumsetzung
Setzen Sie die beschlossenen Maßnahmen um. Damit ist die Evaluierung abgeschlossen. Die vom Gesetzgeber auch vorgesehene Wirksamkeitskontrolle erfolgt idealerweise zum Start des nächsten Evaluierungszyklus ca. 2 Jahre später mittels ANABEL-EXPERT. Beginnen Sie dann also einfach wieder bei Zutat 1.

Gutes Gelingen!